Corona Antikörper, die Immunantwort des Körpers

Waren Sie mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 infiziert oder war Ihre Corona-Schutzimpfung erfolgreich? Darüber kann ein Corona Antikörpertest Aufschluss geben.

Bei einer Infektion mit dem Coronavirus bildet das Immunsystem als Schutzreaktion spezifische Antikörper gegen Bestandteile des Erregers.

Es können Antikörper gegen das Nukleokapsid-Protein (NCP-Antikörper) im früheren Verlauf nachweisbar sein. Im späteren Verlauf oder nach einer Impfung entwickelt das Immunsystem Antikörper gegen die S1-Domäne des Spike-Proteins (S1-Antikörper), welches für die Anheftung des Virus an die menschlichen Körperzellen erforderlich ist.

Die Bildung von IgG-Antikörpern erfolgt etwa ab 14 Tagen nach Beginn der Corona-Infektion und etwa 7 Tage nach der 2. Corona-Impfung können diese Antikörper nachgewiesen werden. Der Nachweiszeitraum einer zurückliegenden Corona-Infektion mit IgG-Antikörpern liegt nach derzeitigem Wissensstand bei etwa 8 Monaten.

Der Corona Antikörpertest kann daher Patienten erfassen, bei denen die Symptome bereits abgeklungen sind und PCR- und Schnelltest negativ ausfallen. Es kann aber keine akute Corona-Infektion nachgewiesen werden.

Warum sind Antikörpertests sinnvoll?

  • Nach einer Corona-Impfung kann überprüft werden, ob der Körper genügend S1-Antikörper  produziert hat.

  • Der Nachweis einer Infektion erfolgt durch die Messung von NCP-Antikörpern gegen das N-Protein. Dieser Antikörper-Typ wird bei den meisten Menschen bei einer natürlichen Corona-Infektion gebildet.

  • Bei einem milden Infektionsverlauf ist der Erregerdirektnachweis ab der zweiten Woche nach Eintritt der Symptome oft nicht mehr möglich! Hier können Antikörpertests einen eindeutigen Nachweis einer Corona-Infektion liefern.